Marlena – an einem Tag änderte sich ihr Leben

Als konventionelle Zuchtsau verbrachte sie ihre Lebenszeit in einem geregelten Zyklus. In einem Kastenstand wartet sie auf ihre Befruchtung, für die „Produktion“ von Ferkeln, welche zur Mast dienen sollen. Anschließend lebt sie in einer kleinen Gruppe zusammen mit anderen Müttern bis sie schließlich wieder in einer Abferkelbox fixiert wird. Nach der Geburt wird sie nach 3 Wochen von ihren Kindern getrennt & wartet auf die nächste Besamung.
Dieser Zyklus dauert bis zu 5 Jahre an, bis die „Leistung“ der Sau nachlässt. Das Ende dieses Zyklus bedeutet dann Schlachthof.
Marlena war 5 Jahre lang teil dieses Systems. Durch die Haltungsbedingungen entstanden bei ihr schlimme Gelenkentzündungen, das ihr die Fortbewegung schmerzhaft erschwert. Dies ist kein Einzelfall, denn die Tiere werden in einem Kastenstand auf hartem Betonboden fixiert, welcher 200cm lang und 65-70cm breit ist. Doch ihr letzter Gang führte nicht zum Schlachthof, sondern auf einen Lebenshof. Im Juni 2022 kam Marlena auf den Hagel Hof um mit ihrem neuen Lebenspartner `Emil´alt zu werden. Sie benötigt noch viel Fürsorge und medizinische Behandlung um ihre Wunden zu kurieren.
 

Nach einigen Tagen hat Marlena schon deutlich mehr Vertrauen zu uns aufgebaut und lässt sich auch gerne von ihren Tierpflegern kraulen.

Und nun testet sie geschmacklich sämtliches Obst & Gemüse durch!

Das erste mal richtig einsauen! Einen Tag später wagte es sich Marlena komplett nach draußen zu gehen um zum ersten Mal in ihren Leben Erde zu durchwühlen und ihre Haut mit einem Matsch-Peeling zu pflegen!


Marlena: Von ihrer Ankunft bis heute
Wir wollen auch mit euch Marlenas Fortschritte teilen, denn wir können uns an ihrer gewonnenen Lebensfreude nicht satt sehen.
Von der Hölle in ein geschütztes Zuhause, an einem Tag hat ihr Leben eine Kehrtwende durchgemacht. An ihre neue Umgebung, Eindrücke & Artgenossen hat sie sich in kleinen Schritten gewöhnt. Wir zeigen euch einige Momente von der Ankunft, dem ersten Gang nach draußen bis zum heutigen „sauwohl“-Gefühl.

Wir würden uns sehr über eine Übernahme der Patenschaft für Marlena freuen um ihr weiterhin ein saugutes Leben zu ermöglichen

Next Post